Über work-life-balance: Integration unserer Ressourcen

»Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen,

  durch die sie entstanden sind«

 

                                                                                                                                                Albert Einstein

                                                                                                  

Nehmen wir z. B. die nicht enden wollenden Dialoge  in unseren Köpfen, die ganz besonders abends im Bett nicht zur Ruhe kommen wollen und mit denen wir am Morgen wieder aufwachen.

 

Hierbei handelt es sich um einen physiologisch / psychologischen inneren Vorgang, der bei jedem Menschen mehr oder weniger ausgeprägt vorhanden ist.

 

Der Bewusstheitsgrad entscheidet lediglich darüber, ob und in welchem Maße dieser innere Dialog als bedrohlich hemmend oder positiv wegweisend wahrgenommen wird.

 

Was genau uns diese Stimme sagt, ist dabei von Mensch zu Mensch unterschiedlich, nimmt aber auf unsere Gefühlslage ganz erheblichen Einfluss.

 

Da gibt es positive Aussagen wie „Das hast Du wieder top hinbekommen“, „Du bist schon toll“ oder „Da kannst Du zu Recht stolz drauf sein!“. Um die brauchen wir uns i. d. R. nicht weiter zu sorgen, solange die „Euphorie" sich als Glaubenssatz nicht ins Gegenteil verkehrt.

 

In einer anderen Situation oder bei einem anderen Menschen allerdings ist die Stimme ängstlich, destruktiv oder depressiv, : „Oh je! Das Gespräch mit dem Chef morgen ...“, „Lass es, das wird eh nichts“, „Wenn das mal gut geht.“,  „Du bist nichts wert! Wer sollte Dich schon lieben?!“

 

Und schon sind wir mitten in der Problematik angekommen: Wir bewerten ständig mit all unseren Sinnen visuell, auditiv, kinästhetisch (körperlich), olfaktorisch (geruchlich) und gustatorisch (geschmacklich).

 

Wir bewerten uns selbst, Situationen und Menschen um uns herum, stellen Vergleiche an, be- und verurteilen uns und den Gegenüber.

 

Wir übersehen dabei allzu leicht oder wir wissen gar nicht um ihr Vorhandensein:

 

Unsere Stärken - unsere Ressourcen

 

Eine von vielen Aufgabestellungen, die Sie zusammen mit uns lösen können, wäre zum Beispiel das Aufdecken oder Wiederfinden solcher Ressourcen.

 

Sie werden erfahren :

 

Konfliktbewältigung darf auch leicht sein
und mit Freude verbunden:
Begegnen Sie Ihren Ängsten mit einem Lächeln!
 

Nehmen Sie uns beim Wort.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© emc - Institut für emotionales und mentales Coaching

Anrufen

E-Mail

Anfahrt